Guido Wolber - Luft im Wasserbett
Luft im Wasserbett?

Luft im Wasserbett? selber entlüften?

Woher kommt die Luft im Wasserbett?

Die Problematik „Luft im Wasserbett“ entsteht leider immer wieder. Es gibt mehrere Möglichkeiten, wodurch das Phänomen verursacht wird. Lästig ist nur, wenn eine Wassermatratze ständig störende gluckernde Geräusche verursacht und entsprechend entlüftet werden muss.

Das ein Wasserbett ab und an entlüftet werden muss ist ganz normal. Ein Normaler Zeitintervall hierfür ist 1 bis 2 mal im Jahr, dass lässt sich gut mit dem reinigen des Vinyls und dem waschen der Überzüge kombinieren. Wenn hingegen ständig das Wasserbett entlüften werden muss, kann das sehr schnell sehr nervig werden. Hier besteht Handlungsbedarf.

Wenn Ihr Wasserbett schon älter ist und das Wasser nie getauscht wurde, kann bei immer wieder auftretender Luft im Wasserbett eine „Verkeimung“ vorliegen. Mit einem Bakterientest stellen Sie fest, ob das Wasser verkeimt ist. Bevor Sie aufwendig anfangen das Wasser auszutauschen oder einen Service-Termin beantragen, sollten Sie die wenigen Euro investieren, um auf Nummer sicher zu gehen.

Warum sollten Sie Ihr Wasserbett regelmäßig entlüften?

Neben den störenden Geräuschen, beeinträchtigt zu viel Luft im Bett auch die Liegequalität des Wasserbetts! Wenn Sie das Gefühl haben, eher wie auf einer Luftmatratze zu liegen oder wenn sich das Wasserbett stärker ausbeult als normal, sollten Sie mal wieder zur Entlüfterpumpe greifen. Zu viel Luft im Bett verhindert, dass Ihr Körper so optimal einsinkt, wie er es eigentlich sollte. Das kann dann auch zu Verspannungen und Schmerzen führen. Tun Sie sich selbst den Gefallen und entlüften Sie Ihr Wasserbett regelmäßig. Es wird Ihnen gut tun!

Wenn die Luft nicht verschwindet

Sollte es vorkommen, dass Sie fast wöchentlich Luft aus Ihrer Wassermatratze pumpen müssen, empfehlen wir Ihnen, uns zu kontaktieren. Eventuell stimmt dann etwas mit dem Einfüllstutzen nicht und liegt ein kleines Leck oder ein anderes Problem vor. Es ist nicht normal, wenn Sie das Wasserbett monatlich oder sogar wöchentlich entlüften müssen, zweimal im Jahr ist die Richtlinie, um ruhig schlafen zu können, ohne blubbernde und klatschende Geräusche.

Haben Sie Fragen oder Tipps zum Thema Entlüften? Dann stellen Sie uns Ihre Frage, oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Sie haben ein Problem mit Ihrem Wasserbett?
Sie haben ein Problem mit Ihrem Wasserbett?

Rufen Sie mich gerne an, ich bin rund um die Uhr für Sie erreichbar:

Telefon: 0172-290 03 39 Kontaktformular

Luft im Wasserbett?

Woher kommt die Luft im Wasserbett?
Die Problematik „Luft im Wasserbett“ entsteht leider immer wieder.

So entlüften Sie Ihr Wasserbett richtig

Alle Textilien entfernen

Damit Sie Ihr Wasserbett entlüften können, entfernen Sie alle Textilien sowie den Staubschutz, damit Sie auch aus den Ecken die Luft herausdrücken können.

Vinyl und Einfüllstutzen desinfizieren

Damit beim Entlüften keine Bakterien ins Wasser gelangen, desinfizieren Sie Ihre Hände, den Einfüllstutzen und das Vinyl drum herum.

Ventil und Dichtung öffnen

Ziehen Sie den Einfüllstutzen aus der Wassermatratze und öffnen Sie den Verschluss. Entfernen Sie den Dichtungsstopfen erst, wenn Sie das Ventil ein wenig wieder in die Matratze gedrückt haben, damit die Matratze nicht zusätzlich Luft zieht.

Luft mit der Hand Richtung Ventil drücken

Nun beginnt das eigentliche Wasserbett entlüften. Bevor die Entlüftungspumpe aufgesetzt wird, streichen Sie von den Ecken beginnend die Luft Richtung Ventil heraus.

Entlüftungspumpe auf das Ventil aufschrauben und Luft heraussaugen

Schrauben Sie die Entlüfterpumpe gerade auf das geöffnete Ventil auf. Halten Sie mit einer Hand Ventil und Pumpe fest. Pumpen Sie nun so lange, bis Wasser in das Ventil aufsteigt und sich nicht mehr absetzt. Drücken Sie noch einmal durch Herausstreichen aus den Ecken die übrige Luft aus dem Wasserbett zurück zum Ventil. Hierbei können Sie auch das Ventil etwas anheben und mit der Hand die Ecken etwas nach unten drücken. Wiederholen Sie diese Vorgänge so lange und pumpen Sie immer wieder ab, bis keinerlei Luft mehr aufsteigt.

Entlüftungspumpe vorsichtig wieder abschrauben

Vor dem Abschrauben der Pumpe drücken Sie das Ventil wieder vorsichtig in die Matratze, damit keine neue Luft eindringen kann. Haben Sie die Pumpe entfernt, drücken Sie das Ventil leicht in die Matratze und setzen Sie den Dichtungsstopfen wieder ein. So entlüften Sie Ihr Wasserbett richtig.

Hinweis: Je nach Ort variiert der Gehalt von Sauerstoff im Leitungswasser.

TASSO Wasserbetten

TASSO Wasserbetten

Wasserbetten seit 1973! Langjährige Genießer der Tasso Wasserbetten vergeben 97% die Noten "sehr gut und gut"! Probieren Sie es aus. Ich berate Sie gerne.

Wasserbetten-Service und Notdienst

Wasserbetten-Service und Notdienst

Ein kurzer Anruf genügt, und der Wasserbetten Notdienst ist für Sie da. Unser Einsatz hängt in keinem Fall davon ab, ob Sie Ihr Bett bei uns oder anderswo gekauft haben.

ABBCO Wasserbetten

ABBCO Wasserbetten

Abbco Kuss Wasserbetten von Guido Wolber in Köln aber auch ganz NRW. Mit unserem Wasserbett-Transporter kein Problem.